Telefon – Kreisel – Oberarm – Säure

Mir wird schwindelig, wenn ich an Freitag denke. Freitag gehts auf die Kirmes, denn mein Freund arbeitet stundenweise als Schausteller, und da will mein Freund, dass ich unbedingt Achterbahn fahre. Aber mir wird ganz schlecht davon. Es gibt immer zu viel Bewegung auf einer Kirmes, und wenn sich das mit den fettigen Gerüchen mischt, geht gar nichts mehr. Aber diesen Freitag war alles anders. Man kommt durch ein großes Eingangstor, einladend und prächtig soll es schon von ferne aussehen, und dieses Tor hat bestimmt seine 20 Meter in der Höhe, und tausend Lichter sind daran befestigt, die gemäßigt von einer Farbe in die nächste wechseln, mit einer Geste, die alles in sich hinein saugt, in einer fast schmatzenden Bewegung. Aber oben, in seiner gotischen Spitze sitzt ein riesig großer Kreisel, Rot und Blau, der dreht sich immerzu, und seine Spirale schaufelt das Folk auf die Festwiese. Trotz seiner Größe muss man stundenlang warten und sich langsam vorwärts schieben lassen, bis alles Folk durch diese pumpende Mühle gegangen ist, wie durch einen Fleischwolf. Und oben dreht sich in einem fort die Spirale des Kreisels, so dass man richtig schön eingestimmt ist auf all die wirbelnden Vergnügungen, die auf der Wiese warten. Mein Freund ging mit mir. Normalerweise kann er durch einen Seiteneingang gehen, damit er schneller an seiner Bude ist, aber heute nicht. Die Leute schnatterten durcheinander, in allen erdenklichen Dialekten. Einige hatten schon vor dem Tor Zuckerwatte aus kreiselnden Töpfen gekauft, und sie zogen Fäden in der Masse, and Leuten vor ihnen und neben ihnen, und es wollte so gar nicht vorwärts gehen in dem zähen Sud. Als wir eben unter dem großen Kreisel standen, passierte es: kein Ton mehr war vernehmbar, nur der große Kreisel schnaufte über uns. Die Leute rechts und links und vor uns schienen mit einem Mal zu schweben, stumm, staunend, treibend, schwappend, langsam, wie träges Holz unter einem Schlepper im Hafen, und vor uns öffneten sich die vielen Fahrgeschäfte wie Dome aus Zucker. Ich war sauer. Mein Freund lachte und sagte, schau, das habe ich alles gemacht. Und er spannte seinen Oberarm, um seinen Muskel zu zeigen, und sein gestreiftes Hemd spannte sich um diesen Muskel und er sagte: Mal mir bitte einen Schnurrbart ins Gesicht. Aber als er sich so aufblasen tat, klingelte das Telefon in seiner Tasche, und er wurde ganz zapplig, eifrig, beflissen, um ja auch ganz schnell verfügbar zu sein. Und er sprach: Ja? Es war der Karl. Es ist der Karl, sagte er. Karl hat alles hier gemacht. Karl hat die Dome gemacht und die Achterbahn, und er hat das Tor gemacht, und er hat die Wogen geblasen und den Gestank ausgedünstet, und er hat die Zuckerwatte geschmolzen und die Lichter angezündet. Und er hat auch dieses Telefon gemacht, und die Gewichte, die ich täglich in meiner Bude stemme, denn ich bin der stärkste Mann der Welt. Und als dieser habe ich aber den Kreisel gemacht und alles was sich hier dreht und um was es sich hier alles dreht. Und er spuckte aus, um zu zeigen, wie schnuppe ihm der Karl war, und oben drehte sich, noch immer der blau-rote Kreisel auf dem Tor, der lustig vor sich her brummte.

29. Mai 2022